1. Einleitung
2. Neue Zutat anlegen
3. Zutatenbündelung
4. Zusatzstoff- und Allergenangaben hinterlegen
5. Zutat bearbeiten

6. Gewichtsangaben hinterlegen

7. Inventurwert festlegen
8. Zutat entfernen
9. Zutat mit einem Lieferantenartikel verknüpfen
10. Aktualisierungsart der Zutat festlegen
11. Abweichende Einheiten umrechnen




1. Einleitung


Klicken Sie in der Menüleiste den Menüpunkt „Einkaufen" -> "Zutaten verwalten“


In diesem Bereich erfolgt die Eintragung sowie Verwaltung der Zutaten, die Sie für die Rezeptkalkulation sowie für die Bestellung bei Lieferanten verwenden können. Ihre Zutaten können auch direkt mit den jeweiligen Lieferantenartikeln verknüpft werden, um die Kalkulation Ihrer Zutaten weiter auszubauen.

Beispiel: Die Zutat „Gouda-Schnittkäse“ wird mit dem Lieferantenartikel „Milram Benjamin Gouda Käse 175g“ verknüpft. Auf diese Weise können Sie direkt mit den Preisen Ihres Lieferanten kalkulieren und haben eine noch zuverlässigere Ausgabenkalkulation.


2. Neue Zutat anlegen

 

Klicken Sie auf "+ Zutat" und geben Sie im neuen Fenster die nötigen Angaben an.



Bestätigen Sie den Vorgang mit "+ Zutat."


Tipp: Wählen Sie eindeutige Zutatenbezeichnungen, die allen Mitarbeitern geläufig sind. Vermeiden Sie Namenskürzel (z.B. „W. Schnitzel“ für „Wiener Schnitzel“), da dies unter Umständen zu Missverständnissen führen kann.  


3. Zutatenbündelung


In manchen Situationen ist es sinnig Zutaten zu bündeln. Hiermit ist gemeint, dass unterschiedliche "Artikel" der Übersicht halber als eine Zutat angelegt werden. Dies macht beispielsweise Sinn, wenn ein Artikel in nur einer Größe verkauft wird. Wenn Sie bspw. Coca Cola ausschließlich in 0,33l-Gläsern ausschenken macht es keinen Unterschied, ob diese von der 0,5l oder von der 1l Coca Cola-Flasche ausgeschenkt werden.

Ein weiterer Punkt wo Sie Zutaten bündeln können ist wenn Sie den gleichen Artikel bei unterschiedlichen Lieferanten bestellen.


4. Zusatzstoff- und Allergenangaben hinterlegen

 
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Zutat und wählen Sie aus dem Kontextmenü „Details“ aus.


Markieren Sie im Reiter (Tab) „Zusatzstoffe“ und „Allergene“ die jeweiligen Angaben.



5. Zutat bearbeiten 


Klicken Sie den gewünschten Eintrag mit der linken Maustaste doppelt an. Im „Zeileneditor“ können die Einträge direkt bearbeitet werden. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf „Speichern“.



6. Gewichtsangaben hinterlegen


Bei der Inventur von teureren Getränken werden diese häufig gewogen. Um Ihnen den Pflege-Vorgang zu erleichtern können Sie nun das Leergewicht, sowie das Vollgewicht der Flasche eintragen. Aus diesen Werten wird Ihnen bei Eingabe des gewogenen Restgewichtes direkt angezeigt wieviel sich noch in der Flasche abzüglich des Flaschengewichts befindet.

Um diese Daten einzutragen müssen Sie lediglich wie im Punkt "Zutat bearbeiten" eine Zutat bearbeiten und die Spalten "Leergewicht" und "Vollgewicht" aktivieren.



7. Inventurwert festlegen


Sie können pro Zutat auch einen Inventurwert festlegen. Dieser definiert was für einen Preis eine Zutat im Verkauf hat und wird in Inventuren bei der Berechnung von Inventurdifferenzen zum ursprünglichen Zutatenpreis herangezogen.

Um Inventurwerte einzutragen, müssen Sie lediglich wie im Punkt "Zutat bearbeiten" eine Zutat bearbeiten und die Spalte "Inventurwert" aktivieren.




8. Zutat entfernen

 
Markieren Sie mit der linken Maustaste die gewünschte Zutat und klicken Sie auf "- Zutat", um den Eintrag zu entfernen.
Hinweis: Eine Zutat kann nur entfernt werden, wenn Sie in der Rezeptkalkulation nicht verwendet wird. Dies können Sie in der Spalte „Verw.“ des Eintrags überprüfen, denn dort wird die Anzahl der Verweise aufgeführt.



9. Zutat mit einem Lieferantenartikel verknüpfen

 
Voraussetzung: Die Lieferanten- bzw. eigene Artikellisten müssen im System bereits vorhanden sein.  
Markieren Sie mit der linken Maustaste eine Zutat. Klicken Sie auf "+ Zuordnung" und führen Sie im neuen Fenster die Artikelsuche aus. Wählen Sie im Anschluss den gewünschten Lieferantenartikel aus und bestätigen Sie den Vorgang mit "+ Zuordnung."



10. Aktualisierungsart der Zutat festlegen

 
In der Aktualisierungsart kann festgelegt werden, welche Preise für die Rezeptkalkulation sowie die Bestellung verwendet  werden sollen.

Art Bedeutung
Preis der Zutat Es wird nur der Zutatenpreis verwendet, den Sie manuell eingepflegt haben. Die Artikelzuordnung wird nicht beachtet.
Durchschnittspreis Es wird ein Durchschnittspreis aus allen Artikelpreisen errechnet und verwendet.
Höchster Preis Der Zutatenpreis wird von dem Artikel mit dem höchsten Preis übernommen.
Günstigster Preis Der Zutatenpreis wird von dem Artikel mit dem günstigsten Preis übernommen.
Erster Preis Der Zutatenpreis wird von dem Artikel übernommen, der in der Zuordnung ganz oben steht.  Die Reihenfolge der Artikel kann über die Buttons [Hochsetzen] und [Heruntersetzen] angepasst werden.


11. Abweichende Einheiten umrechnen

 
Falls die Zutat und der Artikel eine unterschiedliche Einheit besitzen (z.B. Zutat in kg, Artikel in Liter), können Sie diese Umrechnung direkt bei der Zuordnung hinterlegen.
Klicken Sie doppelt auf die gewünschte Zuordnung und geben Sie anschließend im Feld „Umrechnung“ die jeweilige Abweichung an. Beenden Sie den Vorgang mit "Speichern."