1. Wiederkehrende Karten erstellen

1.1 Beispiel: Happy-Hour-Karte
1.2 Beispiel: Sonntags-brunch
1.3 Beispiel: Mittagstisch
1.4 Beispiel: Tageskarte


1. Wiederkehrende Karten erstellen


In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Funktionalität von Karten mit expliziten Gültigkeiten näher legen.

Im ersten Beispiel legen Sie eine Happy Hour-Karte an, die vorgibt, Montags bis Freitags von 20-22 Uhr alle 0,33l "Beck's"-Sorten 1,90€ statt 2,90€ kosten.


Hierfür gehen Sie zuerst über "Präsentieren" -> "Speisekarten" in die Kartenverwaltung.



Nun haben wir zwei verschiedene Möglichkeiten eine Wiederkehrende Karte anzulegen. Zum einen können wir eine bereits existierende Karte kopieren. 


Für mehr Informationen wie man Karten kopiert klicken Sie bitte hier.


Die andere Option wäre eine neue Karte zu erstellen und diese mit den gewünschten Rezepten zu füllen.


Für mehr Informationen wie man eine Karte erstellt klicken Sie bitte hier.

Für mehr Informationen wie man Rezepte in eine Karte einfügt klicken Sie bitte hier.



1.1 Beispiel: Happy-Hour-Karte


Wir haben nun eine Wiederkehrende Happy Hour-Karte unter den Aktionskarten angelegt und diese mit unseren vorhandenen "Beck's"-Sorten gefüllt.

Um die Preise zu ändern, die für den Zeitraum der Happy Hour gelten sollen. Hierfür rechtsklicken Sie eines der "Beck's"-Rezepte und klicken "Details."



Nun öffnet sich ein Fenster mit der Detailansicht. Hier ändern wir nun den Preis auf den gewünschten (in unserem Fall 1,90€.) in der "Preis br."-Zeile und bestätigen diese Änderungen per Klick auf den "Speichern"-Button.



Wiederholen Sie diesen Schritt nun für alle anderen Rezepte dieser Karte, denen während der Happy Hour eine Preisänderung widerfahren soll.

Damit die Rezepte dieser Karte die Preise der Rezepte der regulären Karte überschreiben können, müssen wir noch eine Einstellung in den Kartendetails vornehmen.

Achten Sie bitte darauf, dass die neu erstellte Happy Hour-Karte noch ausgewählt ist. Dieses erkennen Sie an der Überschrift und an dem Titel bei den Kartendetails.

Wählen Sie nun in dem Reiter "Angaben" die Auswahlbox neben dem Punkt "Auswahlverhalten" und wählen Sie dort die Einstellung "Erzwingen" und bestätigen Sie per Klick auf "Speichern."



Nun muss nur noch definiert werden, wann die Happy Hour stattfinden soll. Hierfür klicken Sie in der Detailansicht den Reiter "Gültigkeiten."

Klicken Sie nun im Bereich "Wiederkehrend" auf "+ Gültigkeit", um eine neue Gültigkeit zu definieren.



Nun öffnet sich ein Fenster in dem Sie Startzeit und Endzeit, sowie Wochentage, an denen diese Gültigkeit aktiv werden soll, definieren können.

Wählen Sie diese aus und bestätigen Sie diese Einstellungen per Klick auf "+ Gültigkeit."



Nun haben Sie eine wiederkehrende Gültigkeit für ihre Aktionskarte definiert, welche zu der Zeit der Gültigkeit die regulären Preise der Rezepte überschreibt.




1.2 Beispiel: Sonntags-brunch


Um beispielsweise einen regelmäßigen Sonntagsbrunch durchzuführen erstellen Sie eine neue Frühstück & Brunch-Karte (bspw. namens "Brunchkarte"), fügen dieser Karte alle Rezepte hinzu, die Sie zum brunch anbieten (Brötchen, Marmelade, Honig, Käse, Milch, Saft etc.) und ändern Sie die Preise dieser Rezepte in der neu erstellten Karte ab.

Definieren Sie eine neue wiederkehrende Gültigkeit, die sich nur auf Sonntage bezieht und geben Sie eine Zeit fest in der die "brunch-preise" in Kraft und auch wieder außer Kraft treten sollen. 

Denken Sie auch daran das "Auswahlverhalten" auf "Erzwingen" zu stellen, damit die regulären Preise überschrieben werden.





1.3 Beispiel: Mittagstisch


Um beispielsweise einen Mittagstisch zu konstruieren, erstellen Sie eine neue Mittagstisch-karte (bspw. namens "Mittagskarte"), fügen dieser Karte alle Rezepte hinzu, die Sie zum Mittag anbieten (Hühnchen mit gemischtem Gemüse, Tomatensuppe etc.) und ändern Sie die Preise dieser Rezepte in der neu erstellten Karte ab.

Definieren Sie eine neue wiederkehrende Gültigkeit, die sich nur auf ihre Mittagszeiten bezieht und geben Sie eine Zeit fest in der die "Mittagstisch-preise" in Kraft und auch wieder außer Kraft treten sollen. 

Denken Sie auch daran das "Auswahlverhalten" auf "Erzwingen" zu stellen, damit die regulären Preise überschrieben werden.





1.4 Beispiel: Tageskarte


Um beispielsweise eine Tageskarte zu konstruieren, erstellen Sie eine neue Aktionskarte (bspw. namens "Tageskarte"), fügen dieser Karte alle Rezepte hinzu, die Sie zu diesem bestimmten Tag anbieten (bspw. für die Montagskarte alle Pizzen) und ändern Sie ggf. die Preise dieser Rezepte in der neu erstellten Karte ab.

Definieren Sie eine neue wiederkehrende Gültigkeit, die sich nur auf diesen bestimmten Tag bezieht und geben Sie eine Zeit fest in der die "Tageskarten-preise" in Kraft und auch wieder außer Kraft treten sollen. 

Denken Sie auch daran das "Auswahlverhalten" auf "Erzwingen" zu stellen, damit die regulären Preise überschrieben werden.