1. Hardware

2. Drucker

2.1 Druckerserver installieren und ausführen

2.1.1 Java installieren

2.1.2 Druckerserver herunterladen

2.1.3 Druckerserver updaten

2.1.3.1 Raspberry Pi updaten

2.1.4 Automatische Ausführung einstellen

2.1.5 IP-Adresse in gastronovi Office eintragen

2.1.6 Problembehandlung

2.2 Druckerserver (Hardware) an das Netzwerk anschließen und einbinden

2.3 Druckergeräte

2.4 So können Sie die Konfiguration Ihres Druckers überprüfen

3. Netzwerk
4. Honeywell MS7580 zurücksetzen




1. Hardware


gastronovi Office bietet eine Hardwareempfehlung direkt auf der Internetpräsenz http://www.gastronovi.de/office/hardware. Hier finden Sie eine Auswahl an Geräten, die wir bereits getestet und für gut befunden haben. Prinzipiell ist aber jede Hardware für gastronovi Office geeignet. Die einzige Voraussetzung ist ein Browser.

Für ein komplett laufendes System benötigen Sie mindestens folgende Hardware:

    • Router (interne Netzwerk und Internetverbindung)
    • Verkaufsterminal (stationär oder mobil)
    • Drucker
    • Druckerserver (kann auch auf dem Verkaufsterminal genutzt werden)

  


2. Drucker

     


2.1. Druckerserver installieren und ausführen


gastronovi Office nutzt einen eigenen Druckerserver, der in Ihrem lokalen Netzwerk die Bondrucker verwaltet. Um den Druckerserver ausführen zu können, wird die kostenlose "JAVA-Anwendung" in der jeweils aktuellen Version benötigt.



2.1.1. JAVA installieren


Bitte laden und installieren Sie die kostenlose JAVA-Anwendung. Die aktuelle Version finden Sie unter: http://www.java.com/
Sie haben JAVA bereits installiert?
Stellen Sie fest, ob Sie die für Ihr Betriebssystem empfohlene Java-Version installiert haben: http://www.java.com/de/download/installed.jsp


2.1.2. Druckerserver herunterladen


Um den Druckerserver zu installieren, klicken Sie bitte auf den folgenden Link und speichern diese Datei auf Ihrem Rechner lokal ab. Nach dem Download starten Sie den Server mit einem Doppelklick.

gastronovi Druckerserver DOWNLOAD: http://office.gastronovi.de/gn_server.jar

(immer aktuelle Version)


Um die Korrekte Funktionsweise Ihres Druckerservers zu überprüfen, rufen Sie direkt im Browser folgende Adresse auf: http://<IP-Adresse-des-Druckerservers>:6767, z.B. http://10.0.0.110:6767.


Folgendes Fenster sollte die gesamte Zeit im Hintergrund geöffnet sein, da Ihre Bondrucker sonst nicht arbeiten können.


Aktuelle Version: gastronovi Office-Druckerserver



2.1.3. Druckerserver updaten


Es gibt zwei unterschiedliche Wege Ihren Druckerserver auf den neuesten Stand zu bringen:


Update über die Anwendung

1. Öffnen Sie Ihren lokalen Druckerserver und klicken Sie den "Update"-Button. Der Server schließt sich automatisch, lädt die neueste Version und startet sich neu.



Update manuell herunterladen

2. (Für den Fall, dass Methode 1 nicht funktioniert) Schließen und löschen Sie den Serverdatei von ihrem Gerät. Klicken Sie bitte diesen Link um sich die neueste Serverdatei herunterzuladen. Starten Sie die neu heruntergeladene Datei.



2.1.3.1. Raspberry Pi updaten


Um den Raspberry Pi-Server auf die neueste Version zu bringen loggen Sie sich bitte in die front-Ansicht von gastronovi Office ein. Klicken Sie nun das "Kasse"-Symbol.



Klicken Sie den Button mit den drei Punkten am oberen rechten Bildschirmrand.



Klicken Sie "Lokale Server."


Doppel-klicken Sie Ihren Server.



Klicken Sie auf "Update."



gastronovi Office wird nun automatisch die aktuellste Version herunterladen.



2.1.4. Automatische Ausführung einstellen


Damit der Druckerserver bei einem Neustart des PC's/Mac's stets automatisch startet, fügen Sie bitte die Datei "gn_server.jar"  in den Autostart-Ordner (oder unter Windows die "Verknüpfung"). 

Unter Windows 7:


Unter Windows 8:

1. Öffnen Sie ein Explorer-Fenster (Die Ordner-Struktur in Windows), indem Sie bspw. das Ordner-Symbol in der Task-Leiste am unteren Bildschirmrand klicken.


2. Klicken Sie die Ordnerleiste und geben Sie dort "autostart" ein.



3. Rechts-klicken Sie die Serverdatei und wählen Sie "Verknüpfung erstellen."



4. Verschieben Sie die neue Verknüpfung in den von Ihnen zuvor geöffneten Ordner "autostart."


Der lokale Server wird nun automatisch beim Systemstart Ihres Geräts gestartet.


Unter Mac:

1. Apfel --> Systemeinstellungen --> Benutzer & Gruppen --> Anmeldeobjekte 

2. Klicken Sie hier das "+"-Zeichen um eine neue Anwendung dem Autostart hinzuzufügen.


3. Wählen Sie nun den Speicherort Ihrer Server-Datei und im Anschluss die Datei selber aus. Falls Sie nicht mehr wissen, wo Sie die Datei abgespeichert haben, können Sie auch die Suche benutzen. Suchen Sie nach bspw. nach "server."

Die Serverdatei heißt, sofern nicht von Ihnen abgeändert, "gn_server.jar"


4. Haben Sie die Datei gefunden wählen Sie sie aus und klicken Sie "Hinzufügen."


Der lokale Server ist nun dem Autostart zugeordnet und wird automatisch bei Start des Systems ausgeführt.



2.1.5. IP-Adresse in gastronovi Office eintragen


Die aktuelle IP-Adresse des Druckerservers muss einmalig unter gastronovi Office eingetragen werden (Menüpunkt "Kostenstellenverwaltung").
Eine Beschreibung dazu finden Sie im Handbuch unter "Kassensystem konfigurieren" Punkt: "Druckerserver konfigurieren"

Hinweis:


Bitte vergewissern Sie sich vor dem Installieren des Druckerservers / Updaten der Javaversion / Updaten des Druckerservers, dass Ihre Firewall temporär ausgeschaltet bzw. so konfiguriert ist, dass sie keinen Konflikt verursacht und Sie die Anwendung einwandfrei benutzen können, da diese die Anwendung blockieren kann. Dieses Problem tritt hauptsächlich auf, wenn mehrere Geräte den gleichen Druckerserver nutzen. Antiviren-Programme können diesen Vorgang auch unterbinden.

 

2.1.6. Problembehandlung


Sollten Sie den Server nicht öffnen können, müssen Sie in Ihren Einstellungen Programme ohne Einschränkungen erlauben. 


Firewall deaktivieren unter Windows 8:


1. Suchen Sie nach "Windows-Firewall" und öffnen Sie die Anwendung.


2. Klicken Sie "Windows-Firewall ein- oder ausschalten"



3. Deaktivieren Sie die Windows-Firewall für private Netzwerke.



Sicherheits-Einstellungen (Einschränkungen) unter Mac OS/X konfigurieren: 


Dazu gehen Sie unter "Systemeinstellungen" auf "Sicherheit". Dort wählen Sie unter "Programme aus folgenden Quellen erlauben:" "Keine Einschränkungen" (siehe Abbildung).


MacEinstellungenServer.png

 


2.2. Druckerserver (Hardware) an das Netzwerk anschließen und einbinden


Druckerserver in Betrieb nehmen



2.3. Druckergeräte

 

Aktuell unterstützt gastronovi Office die Thermodrucker (LAN bzw. WLAN) von Epson (z.B. TV-T88V WLAN). Wir empfehlen hierbei möglichst auf WLAN zu verzichten, da eine kabelgebundene Netzwerkanbindung (LAN) wesentlich stabiler ist. Eine detaillierte Beschreibung zur Konfiguration von Epson Druckern finden Sie auch auf: http://www.beaglehardware.com/howtowireless.html.


Bei einer WLAN-Version eines Epson Druckers muss vorher meist das WLAN-Modul noch aktiviert werden. Die Aktivierung des WLAN-Moduls erfolgt über den Dip-Schalter (DSW2), der an unterschiedlichen Stellen (abhängig vom Model) platziert ist. Nachdem Sie den Dip-Schalter erreicht haben, nutzen Sie folgende Information, um das WLAN-Modul zu aktivieren:

 

Druckermodel DIP-Einstellung
Epson TM-T70 Bank 2, Schalter 8 auf ON
Epson TM-T88 Bank 2, Schalter 8 auf ON
Epson TM-T90 Bank 1, Schalter 8 auf ON
Epson TM-U220 Bank 2, Schalter 8 auf ON



Nachdem das WLAN-Modul aktiviert wurde, starten Sie den Drucker neu. Warten Sie ein paar Sekunden und starten Sie eine Überprüfung, indem Sie mit einem Stift auf der Rückseite des Druckers mehrere Sekunden den kleinen Schalter (verbirgt sich hinter einem kleinen Loch) betätigen. Anschließend bekommen Sie einen Ausdruck vom Drucker, der Ihnen auch die aktuelle Netzwerkkonfiguration verrät.

 

Dip-Schalter bei den Epson Druckern  
* Epson TM-T88V: Der Dip-Schalter befindet sich ganz unten unter einer Abdeckung (Bez. DSW2, DSW1) und kann durch das Lösen einer Schraube erreicht werden.
* Epson TM-T90: Der Dip-Schalter kann in diesem Model durch das Öffnen des Druckers (Zum nachfüllen des Papiers) erreicht werden. Dort befindet sich eine leicht zu lösende Gummiabdeckung und darunter der genannte Dip-Schalter.


Die Epson-Drucker sind über die Webbasierte Administration zu konfigurieren. Bei der WLAN-Variante müssen Sie sich mit dem eigenen WLAN-Netzwerk (Ad-Hoc) des Druckers verbinden. Dieser hat meist die SSID: EpsonNetIBSS. Danach können Sie die Konfiguration über die Adresse: http://192.168.192.168 nutzen.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass Sie zu dieser Zeit mit keinem anderen Netzwerk verbunden sind.


Als erstes Stellen Sie die Konfiguration für die WLAN-Verbindung ein. Unter dem Menüpunkt “Configuration->Network->Wireless” stellen Sie folgende Optionen ein und bestätigen mit “Submit”.

 

Network Mode Wählen Sie “Infrastructure” als Typ der Verbindung.
SSID Geben Sie hier Ihre SSID (WLAN-Netzwerkbezeichner), die Sie normalerweise in Ihrem Unternehmen nutzen. Der Drucker verbindet sich mit genau diesem Netzwerk.
WPA/WPA2 Pre-Shared Key Geben Sie hier das Passwort für das oben genannte Netzwerk und wählen ASCII als Typ aus.


Damit das Netzwerk korrekt eingestellt ist, gehen Sie unter “Configuration->Network->TCP/IP” und stellen folgende Optionen ein:

Get IP Address Manual (Steht für eine feste IP)
IP Address z.B.: 10.0.0.11 (Wählen Sie hier eine IP-Adresse, die sich in Ihrem Netzwerk befindet und von keinem anderen Rechner verwendet wird. Diese sollte sich auch ebenfalls nicht in dem Bereich des DHCP-Servers befinden.
Subnet Mask 255.255.255.0
Default Gateway z.B.: 10.0.0.1 (Steht meist für die IP Adresse Ihres Routers)


Speichern Sie die Einstellungen und starten den Drucker anschließend neu. Zur Überprüfung der Konfiguration können Sie entweder den Ausdruck des Druckers nutzen (Schalter auf der Rückseite mehrere Sekunden drücken) oder versuchen Sie den Drucker direkt über die vorher eingegebene IP-Adresse in einem Browser zu erreichen z.B. http://10.0.0.11. Wenn alles funktioniert, dann ist der Drucker korrekt eingestellt und Sie können mit dem nächsten Schritt fortfahren.



2.4. So können Sie die Konfiguration Ihres Druckers überprüfen


Halten Sie im ausgeschalteten Zustand den "FEED"-Button fest und schalten Sie den Drucker dabei an. Den "FEED"-Button halten Sie solange gedrückt bis ein Bon kommt. 

Wenn Sie alle Einstellungen richtig konfiguriert haben sollte der Bon wie folgt aussehen:



 

3. Netzwerk


Alle Geräte (stationäre und mobile Geräte, Drucker etc.) müssen im gleichen Netzwerk angeschlossen werden. In der nachfolgenden Zeichnung wird ein Beispielszenario mit zwei Arbeitsgeräten und zwei Druckern dargestellt.



4. Honeywell MS7580 zurücksetzen


Hinweis:  Möglicherweise müssen Sie die Codes im folgenden ausdrucken, bevor Sie sie einscannen können.

Um den Honeywell MS7580 auf Werkseinstellung zurückzusetzen schließen Sie diesen bitte an Ihren Computer/Laptop und scannen Sie folgenden Code indem, sie den Honeywell auf den Code ausrichten und den Knopf auf der Oberseite des Geräts betätigen.



Es sollten drei "Piep"-Geräusche ertönen, scannen Sie nun folgenden Code, um den Honeywell auf Werkseinstellung zurückzusetzen.


                     


Scannen Sie zur Speicherung der vorgenommenen Änderungen noch einmal den ersten Code.

Info: Weitere Einstellungsmöglichkeiten können Sie dieser Anleitung (Englisch) entnehmen: https://www.honeywellaidc.com/CatalogDocuments/00-02544%20Rev%20K%202-11.pdf