Neues Thema starten

Inventurgesamtwerte in € zum Stichtag

Es ist wichtig zu wissen welche Werte zu den Inventurzeitpunkten am Lager liegen bzw. lagen. Zum Beispiel wird diese Information für den Jahresabschluss oder für die monatlichen BWAs benötigt. Im Moment ist man gezwungen alle Einzelwerte der Zutaten manuell zusammen zu addieren. Ein kumulierter Wert für die Differenzen wäre auch nicht schlecht. 


Auch diese Funktion befindet sich bereits in der Planung. Um allerdings einen exakten und in der BWA verwendbaren Wert zu erhalten, muss der Wert des Bestands noch komplexer nach dem First-in/first-out-Prinzip errechnet werden. Dies ist wesentlich aufwändiger als die jetzige Berechnung.

Eine Bewertung der Warenbestände nach FIFO ist nur Pflicht, wenn bereits danach bilanziert wurde (§252 HGB). Ich bezweifle jedoch, dass Gastronomen die Möglichkeit hatten, ihre Bestände korrekt nach FIFO zu berechnen. Vielmehr wurden bei den meisten alte Einkaufspreise zu Grunde gelegt und sporadisch angepasst. Zudem ist zu hinterfragen, ob ein Betriebsprüfer das überhaupt bemängelt, falls er es überhaupt bemerkt. Die kennen ja die Gastropappenheimer.

FIFO spiegelt aber den korrekten Bestand an Werten wieder. Man kann damit rechtzeitig auf Preiserhöhungen reagieren. Finde es gut, dass ihr daran arbeitet.


Mir Wäre schon geholfen, wenn es einen Chart/Tabelle in den Statistiken gäbe, bei dem der Verlauf der Lagerbestände angezeigt wird.

Für uns ist es auch wichtig, den Inventurwert zu einem Stichtag rückwirkend festzulegen. Einen Inventur kann selten an dem letzten Tag im Monat komplett fertig gestellt sein. Es müssen ggf noch Rücksprachen mit Kollegen gehalten werden, die dann ein zwei Tage später erst erledigt werden können. Somit kann die Inventur erst später abgeschlossen werden, muss aber wertmäßig zum letzten Tag des Monats gestellt sein...


Grüße aus Osnabrück.

 

Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen